Something pure to burn the darkness background
10. Runde Buchkauffrei: Keine neuen Bücher von 01.07.2011 - 15.08.2011

Hallo ihr Lieben,
ich melde mich mal wieder mit einer Neuigkeit. Da ich 2011 den SUB ja unbedingt auf unter 100 bringen möchte, habe ich beschlossen mal wieder etwas dafür zu tun, nämlich keine Bücher zu kaufen. 
 
 
Hier sind die Regeln:
 
1. Oberstes Gebot:
Vom 01.07.2011 bis zum 15.08.2011 dürfen keine neuen/gebrauchten Bücher gekauft, bestellt, geliehen (aktiv oder passiv) oder ertauscht werden. Jegliche Erhöhung des SUBs ist somit ausgeschlossen.
.
2. Testleserunden:
Bewerbungen für Testleserunden sind erlaubt, sofern es sich dabei um Verlosungen handelt. Rezensionsexemplare, die einem unaufgefordert(!) durch die Verlage zugeschickt werden, dürfen angenommen werden.
Auf Eigeninitiative beruhende Anforderungen von Rezensionsexemplaren bei Verlagen fallen unter 1. und sind somit verboten!
.
3. Geschenke
Geschenke (z.B. zu Geburtstagen, Weihnachten, Ostern, Jubiläen etc.) dürfen angenommen werden sofern der Schenkende nicht zu einem Buchgeschenk aufgefordert oder überredet wurde.
.
4. Gutscheine
Geschenkgutscheine dürfen in der Fastenzeit natürlich angenommen, aber auf keinen Fall eingelöst werden, sofern sie auch nach Ablauf der Runde noch gültig sind.
.
5. Bücher für die Uni oder den Beruf
Bücher, die für die berufliche Aus- oder Fortbildung unerlässlich sind, dürfen natürlich gekauft werden. Darunter fallen z.B. Leselisten für Seminare, Bücher für die Berufsschule oder berufsrelevante Fachliteratur.

6. Maßnahmen bei einem Rückfall
Bei jedem Kauf, der auf Eigeninitiative beruht, werden Maßnahmen ergriffen. Der Rückfällige sucht drei Bücher seines SUBs aus, die schon lange dort verstauben. Die Gruppe wählt daraufhin eines der Bücher aus und der Rückfällige muss es als nächstes lesen.
In dem Thema "Strafbuchbericht" hält er die anderen Guppenmitglieder über seinen Lesefortschritt am Laufenden.
Es müssen mindestens 30 % des Strafbuches gelesen werden, bevor der Lesende sich dazu entschließen kann, das Buch abzubrechen. In dem Fall verschwindet das Buch für immer vom SUB und das nächste der noch verbliebenen zwei Strafbücher wird als Alternative zum abgebrochenen Buch gelesen.
.
7. Extremrückfälle
Rückfälle, die mehr als zwei Bücher auf einmal umfassen oder mehrmals innerhalb einer Runde vorkommen, erfordern das Überdenken der Teilnahme und können zum Ausschluss aus der laufenden Runde führen.
 
Und hier nun meine Statistik:

10. Runde 01.07.2011 – 15.08.2011

Start SuB: 153
Aktueller SuB: 153
gelesen: -13
Reread: 2
aussortiert: -3
Geschenke: +12
Berufsbed. Käufe: +2
Leseexemplare: 0
Rückfall: +2
Strafbuch: 0
Gelesene Seiten: 4.799

  1. Rachel Cohn & David Levithan – Naomi & Ely’s No Kiss List (230 Seiten) // 02.07.2011
  2. Muriel Barbery - Die Eleganz des Igels (380 Seiten) // 06.07.2011
  3. Lisa Kleypas – Blue-eyed Devil (352 Seiten) // 08.07.2011
  4. Audrey Niffenegger – Die Frau des Zeitreisenden (544 Seiten) // 11.07.2011
  5. Annette Curtis Klause – Blood and Chocolate (336 Seiten) [Lesestrand Landesbibliothek] // 14.07.2011
  6. Gayle Forman – Where she went (272 Seiten) // 14.07.2011
  7. Helena Marten – Die Kaffeemeisterin (496 Seiten) // 16.07.2011
  8. Gerald Hörhan – Investment Punk: Warum ihr schuftet, aber wir reich werden (208 Seiten) // 16.07.2011
  9. Jane Green – The Love Verb (432 Seiten) // 24.07.2011
  10. Alice Kuipers – Sehen wir uns morgen? (232 Seiten) // 26.07.2011
  11. Marc Levy – Wo bist du? (272 Seiten) // 26.07.2011
  12. Soname Yangchen – Wolkenkind (304 Seiten) // 01.08.2011
  13. Beth Revis – Across the Universe (398 Seiten) // 02.08.2011

Reread:

  1. Gaby Schuster – bad boy sucht @ngel (171 Seiten) // 28.07.2011
  2. Gaby Schuster – Küsse in der Mailbox (172 Seiten) // 28.07.2011

Aussortiert:

  1. François Vallejo – Monsieur Lambert und die Ordnung der Welt
  2. Beppe Severgnini – Überleben in Italien … ohne verheiratet, überfahren oder verhaftet zu werden
  3. Marc Levy – Toutes ces choses qu’on ne s’est pas dites

Berufsbedingte Käufe:

  1. Jochen Gläser / Grit Laudel – Experteninterviews und qualitative Inhaltsanalyse // 12.07.2011
  2. Phillip Mayring – Qualitative Inhaltsanalyse // 12.07.2011

Geschenke:

  1. Annettte Curtis Klause – Blood and Chocolate (336 Seiten) [Lesestrand Landesbibliothek] // 14.07.2011
  2. Jane Green – The Love Verb // 14.07.2011 (von Cousine bekommen)
  3. Sherrilyn Kenyon – Born of Shadows // 14.07.2011 (von Cousine bekommen)
  4. Gerald Hörhan – Investment Punk: Warum ihr schuftet, aber wir reich werden (208 Seiten) // 16.07.2011 (von Freund zum Lesen und anschließenden diskutieren mit ihm aufgefordert)
  5. Alice Kuipers – Sehen wir uns morgen? (232 Seiten) // 26.07.2011 (erhalten von Jasmin / Mängelexemplar)
  6. Alexandre Dumas – The three Musketeers // 27.07.2011 (von Cousine bekommen)
  7. George Eliot – Middlemarch // 27.07.2011 (von Cousine bekommen)
  8. Nathaniel Hawthorne – The Red Letter and selected tales // 27.07.2011 (von Cousine bekommen)
  9. PD James – Unnatural Causes // 27.07.2011 (von Cousine bekommen) 
  10. PD James – Cover her face // 27.07.2011 (von Cousine bekommen) 
  11. Sean McMahon – A little bit of Heaven An Irish-American Anthology // 27.07.2011 (von Cousine bekommen) 
  12. Maeve Walsh – A Guide to Irish Mythology // 27.07.2011 (von Cousine bekommen)
Rückfälle:
  1. Beth Revis – Across the Universe (398 Seiten) // 30.07.2011
  2. Andrea Cremer – Nightshade (480 Seiten) // 30.07.2011

Mein Ziel wäre es, in dieser Runde den SUB auf 140 zu minimieren, super wäre es natürlich, wenn er noch weiter sinken würde, aber ich denke 140 ist ein gutes und auch realistisches Ziel. 

Wünscht mir viel Erfolg, ich werde euch in diesem in der Seitenleiste verlinkten Post auf dem Laufenden halten, wie es mir in dieser Fastenrunde ergehen wird.  

Liebe Grüße eure Lisi

 
2.7.11 17:32


Leselampe und neuer Vorsatz

Hallo ihr Lieben,
ich weiß ja nicht, ob ihr das kennt, das ihr mehr Bücher kauft in einem Jahr, als ihr lest. Oder das ihr zwar mehr Bücher lest als kauft, dass sich dann aber doch ein Stapel an Büchern ansammelt, die ihr eben noch nicht gelesen habt. Da ich brav meine Regale habe seit 2010, wo ich nicht nur eintrage, was ich gelesen habe, sondern auch, was ich gekauft habe, weiß ich nun, das aus den Jahren 2010 und 2011 noch immer 23 ungelesene Bücher auf mich warten. Da ich momentan sowieso in der Buchkauffreien Zeit stecke, ist dies kein Problem. Ich habe jedoch beschlossen, auch nach der buchkauffreien Zeit, keine neuen Bücher zu kaufen, bevor nicht der SUB aus den Jahren 2010/11 abgebaut ist. 
 
Meine Liste der 2010/11 gekauften ungelesenen Bücher
 
Lara Adrian - Deeper than Midnight
Sharon Ashwood - Hexenlicht
Jürgen Bortz - Forschungsmethoden und Evaluation
Leah Cohn - Der Fluch der Abendröte
Suzanne Collins - Mockingjay
Emile Durkheim - Der Selbstmord
Laura Elliot - Wiedersehen in Havenswalk 
Joy Fielding - The Wild Zone
Kami Garca & Magaret Strohl - Sixteen Moons
Anna Gavalda - Je l'aimais
Anna Gavalda - 35 kilos d'espoir
Michelle Houellebecq - Karte und Gebiet
Andreas Izquierdo - König von Albanien
Jeanine Krock - Flügelschlag
Frank J. Landy - Work in the 21st Century
Marc Levy - Le premier jour
Haruki Murakami - 1Q84
Félix J. Palma - Die Landkarte der Zeit
Joanne K. Rowling - Harry Potter et les reliques de la mort
Lilith Saintcrow - Schattenjagd
Alia Yunis - Feigen in Detroit
Marion Zimmer-Bradley - Das Schwert von Avalon
Markus Zusak - Die Bücherdiebin
 
Dies ist also die Liste, die ich lesen muss, bevor mir ein neues Buch ins Haus kommen darf. Aber die Bücher klingen eh alle interessant, also sollte das kein so großes Problem darstellen. 
 
Und dann war ich gestern mit meiner Schwester im Lentos und habe mir eine Libri Leselampe mitgenommen. Ich habe sie auch schon ausprobiert und bin begeistert. Jetzt kann ich nur hoffen, dass die Batterien sehr lange halten werden, da ich nicht weiß, wie ich die Lampe aufschrauben kann.
 
 
 
 
Und da es schon wieder einmal sehr spät ist, wünsche ich euch nun eine gute Nacht. Meine Lesestatistik für den Monat Juni, die ja noch aussteht, wird hoffentlich bald mal kommen. 
 
 Liebe Grüße
Lisi
4.7.11 00:08


Statistik Juni 2011 (Lisi)

Guten Morgen,
da ich gerade dabei bin gemütlich meinen Kaffee zu trinken, dachte ich mir mal, dass ich ja nun auch meine Monatsstatistik für den Juni 2011 verfassen könnte. Und die sieht für dieses Monat zumindest lesetechnisch gar nicht mal so schlecht aus.
 
Ausgelesen: 8 Bücher
  • Nalini Singh - Kiss of Snow
  • Eileen Ramsay - Himmelssinfonie
  • Max Landorff - Der Regler
  • Janet Alymer - Darcy's Story
  • Sarah Dessen - What happened to Goodbye
  • Rachel Cohn & David Levithan - Nick and Norah's Infinite Playlist
  • Eileen Ramsay - Schmetterlingstage
  • Rachel Cohn & David Levithan - Dash & Lily's Book of Dares
>> 2.726 Seiten
 
Erworben: 3 Bücher
  • Max Landorff - Der Regler
  • Leah Cohn - Der Fluch der Abendröte
  • Lara Adrian - Deeper than Midnight
>> gekauft: 3 Bücher  [44,95€]
 
Geliehen: 9 Bücher
  • Eileen Ramsay - Himmelssinfonie
  • Sarah Dessen - What happened to Goodbye
  • Eileen Ramsay - Schmetterlingstage
  • Rachel Cohn & David Levithan - Nick and Norah's Infinite Playlist
  • Rachel Cohn & David Levithan - Dash & Lily's Book of Dares
  • Nalini Singh - Slave to Sensation
  • Marianne Curley - Old Magic
  • Gayle Forman - Where she went
  • Carolyn Jess-Cooke – The Guardian Angel’s Journal
Gewonnen: 1 Buch
  • Helena Marten - Die Kaffeemeisterin
SUB-Stände:
30. Mai 2011: 148 Bücher
30. Juni 2011: 153 Bücher
 
>> Insgesamt: +5
 
Tja, mein SUB ist diesen Monat nicht nur nicht gesunken, er ist sogar um +5 gewachsen. Aber da ich nun eh wieder brav beim Bücherfasten bin, sollte er hoffentlich sehr bald mal sinken. Und ich habe ja gestern gesehen, dass ich noch sehr schöne Bücher zu Hause habe, die ich lesen will. Die Liste dazu findet ihr hier. Ich habe also kein schlechtes Gewissen und werde mich wieder "Blue-Eyed Devil" von Lisa Kleypas widmen.
 
Eine schöne Woche wünscht euch
eure Lisi
4.7.11 10:03


"Dash & Lily's Book of Dares" - Rachel Cohn & David Levithan

Hallo ihr Lieben,
ich weiß nicht, ob ihr euch erinnert, wie begeistert ich von "Nick and Norah's Infinite Playlist" war, jedoch hat es mich sofort gereizt noch mehr Bücher von den beiden zu lesen. Meine Schwester hatte Dash & Lily's Book of Dares zum Glück für mich auf ihrem Kindle, so dass ich es gleich lesen konnte. Und jetzt kommt auch endlich die Rezension dazu. 
 
 
 "I’ve left some clues for you.
If you want them, turn the page.
If you don’t, put the book back on the shelf, please."


Lily ist gezwungen dieses Weihnachten zum ersten Mal ohne ihre Eltern zu verbringen. Die holen nämlich ihre Flitterwochen nach und haben sie deshalb mit ihrem großen Bruder daheim gelassen. Lily, die Weihnachten über alles liebt, ist nicht begeistert. Da ihr Bruder mit seinem eigenen Liebesleben beschäftigt ist, hat er für Lily ein Spiel vorbereitet. Er hat ein rotes Notizbuch mit Hinweisen und Herausforderungen auf dem Regal von Lilys liebsten Autor in einem Buchladen versteckt.

Dash entdeckt dieses Notizbuch schließlich. Auch er verbringt Weihnachten ohne seine Eltern, da er aber ohnehin nichts von diesen Feiertagen hält, ist er froh, seinen Freiraum zu haben. Als er Lilys Notizbuch findet, ist er sofort Feuer und Flamme und Lily kann gar nicht so schnell schauen, hat sie das Buch bereits wieder in den eigenen Händen, mit Aufgaben und Anweisungen von Dash.

So beginnt die turbulente Wanderung des Notizbuches, zwischen Bars, Kaufhäusern, Kinos und die Wanderung von persönlichen Gedanken zweier Menschen, die sich gar nicht mehr so fremd fühlen.

Wie man es ja schon von Nick und Norah’s Infinite Playlist gewöhnt ist, wird der Roman abwechselnd von Dash (David Levithans Kapitel) und Lily (Rachel Cohns Kapitel) erzählt. Die beiden Charaktere unterscheiden sich gewaltig voneinander. Lily ist ein verträumtes Mädchen, das viel Wert auf Weihachten, Tradition, Harmonie und Familie legt, während Dash zynisch ist und seine Einsamkeit genießt.

Lily ist noch etwas kindlich, ein bisschen naiv, aber unglaublich liebenswert. Sie ist unerfahren mit Jungs, das stört sie aber nicht groß. Ihre Mitmenschen halten sie für sensibel und behandeln sie sanft. Lily wächst aber aus dieser Rolle heraus, motiviert durch Dashs Herausforderung beschließt sie auch mal ein Risiko einzugehen, das zwar etwas peinlich endet, sie aber auch unglaublich sympathisch macht.

Im Vergleich dazu ist Dash viel entspannter, seine Welt besteht vor allem aus Wörtern, Gedanken und Büchern. Dash hätte nichts dagegen sein Weihnachten zwischen seinen Büchern zu verbringen, zu lesen was ihn gerade freut und Zitate zu sammeln. Dies hat ihn mir unglaublich sympathisch gemacht, weil ich mir das einfach sehr gut vorstellen kann.

Es dauert eine Weile, bis sich Lily und Dash schließlich persönlich gegenüberstehen. Bis dahin liest man von zwei getrennten Leben, die nicht nur völlig unterschiedlich sind, sondern plötzlich durch ein kleines rotes Notizbuch miteinander verbunden werden. Die beiden Charaktere klingen zu Beginn nicht so, als würden sie zusammenpassen, dennoch habe ich die ganze Zeit gehofft, dass sie zusammenkommen und probieren, ob sich etwas entwickeln könnte.

Das Notizbuch ist auf jeden Fall eine sehr gelungene Umsetzung der Geschichte und auch schreibtechnisch war dieses Buch ein wahrer Lesegenuss, wie man in dem folgenden Zitat sehen kann:

It’s not going to be explained to you in a prayer. And I’m not going to be able to explain it to you. Not just because I’m as ignorant and hopeful and selectively blind as the next guy, but because I don’t think meaning is something that can be explained. You have to understand it on your own. It’s like when you’re starting to read. First, you learn the letters. Then, once you know what sounds the letters make, you use them to sound out words. You know that c-a-t leads to cat and d-o-g leads to dog. But then you have to make that extra leap, to understand that the word, the sound, the “cat” is connected to an actual understanding, that leads to meaning. And a lot of the time in life, we’re still just sounding things out. We know the sentences and how to say them. We know the ideas and how to present them. We know the prayers and which words to say in what order. But that’s only spelling.
(S. 86/87)

Ein gewaltiges Plus war für mich auch die Erwähnung von zahlreichen Büchern und Zitaten. Ich kam mir zwar etwas seltsam vor, weil ich kaum einen der erwähnten Autoren kannte, aber ich denke, dass es sich hier vor allem um amerikanische Referenzen handelt und habe doch die eine oder andere Leseempfehlung mitgenommen.

Und zum Schluss muss man natürlich auch noch den Bonus für die Leser von Rachel & Davids anderen Büchern erwähnen. Ich rede von dem Verweis auf Nick and Norah’s Infinite Playlist. Und zwar als Lily die Beschriftungen einer Toilettenwand liest, dort entdeckt sie nämlich Norahs Zeile:

The Cure. For the Exes. I’m sorry, Nick. Will you kiss me again?
(S. 114)

Und dann muss ich sagen, dass ich es extrem schade finde, dass es das Buchcover nicht in Postergröße gibt. Es vermittelt so viel Weihnachtsgefühl, New York und Liebe, ich würde es mir sofort als Poster an die Wand hängen.
9.7.11 11:04


Neuentdeckung Simone Elkeles

Hallo ihr Lieben,
ich habe mal wieder ein bisschen gestöbert und habe eine neue Autorin entdeckt, die ganz interessant klingt. Sie hat auch schon einige Bücher auf dem Markt, eines erscheint diesen August. Ich habe zwar noch keines gelesen, aber das neue erscheint am 16.8.2011, also genau einen Tag nach dem Ende meiner buchkauffreien Zeit, wenn das nicht perfekt ist. Die Rede ist natürlich von Simone Elkeles.
 
Und sie hat 3 Serien:
  • Perfect Chemistry Series:
  1. Perfect Chemistry
  2. Rules of Attraction
  3. Chain Reaction (VÖ 16.08.2011)

 
 
  • Leaving Paradise
  1. Leaving Paradise
  2. Return to Paradise
 
  •  How to Ruin
  1. How to ruin a Summer Vacation
  2. How to ruin my Teenage Life
  3. How to ruin your Boyfriend's Reputation
 
Ich muss zugeben, dass ich zwar noch kein einziges Buch davon gelesen habe, aber ich habe von meinen lieben Bloggerkollegen schon sehr gute Dinge über ihre Bücher gehört, deswegen freue ich mich sehr, dass die liebe Daniliesing eine Leserunde zu "Perfect Chemistry" vorgeschlagen hat, sodass ich diesen Büchern auch mal meine Aufmerksamkeit schenken werde.
 
Und nun werde ich mich wohl auf den Weg auf die Uni machen, ich brauche dringend ein Buch aus der Bibliothek für mein Exposé.  
 
Eine schöne Woche wünscht euch
eure Lisi
11.7.11 09:39


"Naomi and Ely's No Kiss List" - Rachel Cohn & David Levithan

Hallo ihr Lieben,
 
die Ferien bemerkt man daran, dass ich nicht nur mehr lese, sondern auch versuche Schritt für Schritt die noch ausstehenden Rezis meiner in diesem Jahr gelesenen Büchern nachzureichen. Dieses Mal habe ich die Rezi von "Naomi and Ely's No Kiss List" für euch, das dritte Buch, das gemeinsam von Rachel Cohn und David Levithan geschrieben wurde. Ich muss wirklich mal Bücher von den beiden lesen, die sie nicht gemeinsam geschrieben haben, um zu testen, ob ich sie alleine auch gerne lese.
 
 
 Naomi und Ely sind beste Freunde. Naomi liebt und ist verliebt in Ely und Ely liebt Naomi aber verabredet sich mit Jungen. Deswegen schreiben die beiden eine „No Kiss List“ von Menschen, die niemand der beiden küssen darf. Und das funktioniert gut, bis Bruce. Bruce ist Naomis Freund, deswegen gibt es keinen Grund ihn auf die Liste zu setzen. Aber Ely hat Bruce geküsst, obwohl er langweilig ist. Das Ergebnis davon? Ein gewaltiger Krach zwischen Naomi und Ely und möglicherweise das Ende ihrer Freundschaft. Können diese zwei besten Freunde erneut zueinander finden?

Als ich dieses Buch in die Hand nahm, wusste ich nicht, was mich erwarten würde. Ich hatte „Nick & Norah’s Infinite Playlist“ und „Dash & Lily’s Book of Dares“ gelesen und konnte es nicht erwarten auch das dritte Buch zu lesen. Dieses Buch erzählt die Geschichte von zwei Freuden, von denen sich einer in den Freund des anderen verliebt. Und Naomi ist in Ely verliebt, der jedoch in Naomis Freund Bruce verliebt ist. Es ist wirklich ein Buch, dass ich gerne gelesen habe, obwohl es schon einige Dinge gab, die mich ehrlich gesagt schon gestört haben.

Ely ist schwul, Naomi weiß das und träumt trotzdem fast das gesamte Buch davon, dass sie und Ely mal heiraten werden. Weil sie weiß ja, das sie die einzige Liebe von Ely ist auch wenn er es selber noch nicht weiß. Er wird schon noch darauf kommen. Ely hingegen schätzt Naomi als Freundin, hat aber keine romantischen Gefühle für sie. Ich wollte Naomi manchmal mit dem Kopf gegen die Wand knallen und sagen: „Wach mal auf Mädel!“. Sie hat nicht verstanden, dass Ely sie niemals heiraten würde, egal wie viele Leute auf der „No Kiss List“ stehen. Naomi ist in dieser Hinsicht sehr unreif, sie entwickelt sich auch während des Buches nicht wirklich weiter. Ely hingegen verändert sich sehr wohl, von dem Burschen, der mit allen flirtet, zu einem, der seiner Liebe, nämlich Bruce treu ist und auch bleibt.

Die Geschichte wurde aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben, wie man es bereits auch aus den anderen Büchern von David und Rachel kennt. Nur das diesmal auch die Sichtweisen von Naomi und Ely’s Freunden zur Sprache kommen. Man hatte das Gefühl, mit allen Charakteren sprechen zu können, so das man besser versteht, was passiert. Wie ein großer Freundeskreis, wo eine Person für eine Weile nicht anwesend ist und dann alles nacherzählt bekommt, was sie während der Abwesenheit verpasst hat

Man lernt auch die Personalitäten der Charaktere kennen. Naomi zum Beispiel hatte Bilder statt gewisser Wörter in ihren Kapiteln. Dies lässt darauf schließen, dass sie eher mit Gesten als mit Wörtern spricht, Gabriel hat viele Tracklisten, was eventuell damit zusammenhängt, dass er in einer Band ist. Es zeigt aber auch, dass er Musik über alles liebt, was man auch daran sieht, das er versucht Naomis Aufmerksamkeit mit selbsterstellten Playlists zu bekommen.

Was mir auch gefallen hat, war das die Geschichte bereits im College spielt. Vielleicht kommt es mir nur so vor, aber die meisten Jugendbücher haben die Personen in der Schule angesiedelt, so das dieses Buch mal eine nette Abwechslung war. Und ein nettes Detail zum Schluss, eine gewisse Toilette kommt in allen drei Büchern vor, und alle Charaktere hinterlassen ihre Nachrichten auf der Toilettenwand, was einem Leser, der nur das eine Buch kennt, nicht auffällt, für die anderen jedoch ein sehr nettes zusätzliches Element ist. Bisher habe ich dies nur bei Sarah Dessen erlebt und war daher sehr angenehm überrascht!

Alles in allem ein sehr angenehmes Leseerlebnis, ich kann dieses Buch trotz oben genannter Kritikpunkte weiter empfehlen.
 
***
 
Und nun werde ich wieder weiter lesen. Ich muss heute zwar auch noch meinen Ipod anschauen lassen, da meine Sis ihn hat fallen lassen und er jetzt nicht mehr erkannt wird, aber die Zeit, dass ich das hier poste habe ich schon. Wünscht mir Glück, dass er wieder in Ordnung kommt, ich bin schon so an Musik unterwegs gewöhnt, dass ich ihn wirklich vermissen würde. *seufz*
 
Einen schönen Tag wünscht euch
Lisi
12.7.11 09:29


"Die Kaffeemeisterin" - Helena Marten

 

Kaffee, wer liebt dieses Getränk, das als einzige legale Droge gilt, nicht?

Frankfurt im Jahr 1729.

Auch Johanna Berger, die Hauptperson in „Die Kaffeemeisterin“ liebt dieses Getränk und verdient sich und ihren beiden Stieftöchtern damit in der Coffeemühle, dem Kaffeehaus ihres verstorbenen Mannes Adam, ihren Lebensunterhalt.

Leider hat sie jedoch mächtige Feinde in der Stadt, einer von ihnen ist der Apfelweinwirt Gottfried Hermann, der in der jungen Witwe nicht nur eine erbitterte Konkurrentin sieht, sondern der auch einen persönlichen Groll gegen sie hegt. Er macht ihr mit seinen Gehilfen das Leben schwer, wo es nur geht und als Johanna schließlich ihren neuen Damensalon eröffnet geschieht ein schrecklicher Anschlag. Mit Gewalt will Gottfried die Coffeemühle und damit Johannas Lebensgrundlage zerstören. Zusätzlich zur Verletzung Gabriels, ein jüdischer Musiker, verliert Johanna auch noch ihre Lizenz.

Johanna flieht aus Frankfurt um sich Hilfe bei einem Freund ihres verstorbenen Mannes zu suchen. Ihr Weg führt sie nach Venedig zu dem berühmten Caffè Florian, wo sie Zuflucht bei Floriano und dessen Familie findet. Sie lernt dort alles über die Kaffeezubereitung was sie kann und schöpft neue Kraft.

Aber dort findet sie auch keine Ruhe, deswegen reist sie schließlich nach Konstantinopel weiter, um bei der Kaffeemeisterin des Sultans zu lernen. Ihre Gedanken kehren jedoch immer wieder in die Heimat zu ihren Töchtern und ihrer heimlichen Liebe Gabriel zurück…
Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen, nicht nur weil man viel über die Kaffeezubereitung erfährt, sondern auch, weil die Atmosphäre des Kaffeehauses wirklich schön vermittelt wird. Mir war es während des Lesens als könne ich den Kaffee, der dort aufgebraut wird riechen. Johanna ist ein sehr interessanter Charakter, eine junge Frau, die schon viel Unglück erlebt hat in ihrem Leben und trotzdem nicht aufgibt. Auch Elisabeth, ihre beste Freundin und Gabriel schließt man sehr schnell ins Herz, da sie sehr sympathisch und lebensnah dargestellt werden.

Geschockt war ich allerdings davon, dass die sogenannten Ordnungshüter nicht wirklich für Ordnung sorgen, sonst wäre es meiner Ansicht nach nicht möglich für Gottfried so lange Probleme zu stiften, ohne dafür bestraft zu werden.

Auch die Weiterreise nach Venedig und die Geschehnisse dabei, werden gut beschrieben. Besonders sympathisch ist auch ihr Mitreisender, der sie davor warnt, dass die Freunde ihres Mannes sie ausnutzen könnten. Sie lernt in Venedig den Conte kennen und wird seine Begleiterin, bis er ihr schließlich sogar einen Heiratsantrag macht. Aber soll sie den überhaupt annehmen?

Die nächste Station Konstantinopel und die Chance bei der Kaffeemeisterin des Sultans zu lernen hat mich so ziemlich am meisten gefesselt. Die Freude am Kaffeegenuss kommt erneut sehr schön zur Geltung, man bekommt sogar noch Ideen, wie man den eigenen Kaffee daheim exotischer gestalten könnte, indem man zum Beispiel Zimt oder Ingwer hinzufügt. Fans der italienischen Sprache werden ebenfalls auf ihre Kosten kommen, da in Venedig immer wieder mal italienische Phrasen eingestreut wurden.

Im dritten Teil sieht man die Wandlung von Johanna besonders deutlich, sie setzt alle Waffen, die ihr einfallen, ein um erstens ihre Töchter zurückzuerhalten und zweitens ihr Kaffeehaus erneut zum Erfolg zu führen…

Ich kann als Fazit nur sagen, dass ich dieses Buch wahnsinnig gerne gelesen habe, es jedem Kaffeefan nur ans Herz legen kann. Selbst wenn man selber nicht so begeistert ist vom Kaffee und aber gerne etwas über die früheren Zeiten und die Lebensweise hören möchte, ist dieses Buch definitiv der richtige Griff. Ich habe dieses Buch mit doch über 500 Seiten innerhalb von drei Tagen durchgelesen und konnte nicht einmal in der Nacht aufhören, es wurde sehr oft halb 2 in der Früh, bevor mich die Müdigkeit gezwungen hat, eine Pause einzulegen. Dieses Buch ist einer der besten historischen Romane, die ich bisher gelesen habe und ich freue mich jetzt schon auf eine mögliche Fortsetzung.


Zum Schluss noch einmal ein herzliches Danke an den Diana Verlag für die Bereitstellung des Buches und an Helena Marten für eine wahnsinnig nette Betreuung während der Leserunde und den bereitwilligen und ausführlichen Antworten auf all unsere Fragen. Danke!

Noch eine schöne Woche wünscht euch, 

eure Lisi

21.7.11 18:45


Ela's Schmuckkästchen - Schmucklesezeichen

Hallo ihr Lieben,
dank der lieben Karla von der Buchkolumne bin ich neulich auf Ela's Schmuckkästchen gestoßen und konnte einfach nicht anders als für mich, meine liebe Schwester und für eine gute Freundin schon mal Weihnachtsgeschenke zu bestellen. Ich habe aus dem unglaublichen Sortiment dann schließlich drei wunderschöne Schmucklesezeichen bestellt, von denen ich euch natürlich auch die Photos nicht vorenthalten möchte! Das Copyright der Fotos liegt bei der wunderbaren Designerin Michaela Gutowsky da meine Lesezeichen noch nicht angekommen sind. 
 
Los gehts:
 
Grau und Weiß für meine Schwester:
 
 
Lila Schmetterling für Brigitte:
 
 
Blau Lila für mich:
 
 
Ich persönlich finde alle drei wunderschön und freue mich schon sehr auf die Gesichter meiner Freunde, wenn sie diese Lesezeichen schließlich auspacken. Meine Schwester weiß ja schon, dass sie eines bekommt und auch welches, da ich es sie persönlich aussuchen habe lassen, aber für Brigitte wird es sicher eine nette Überraschung sein über die sie sich hoffentlich freuen wird. 
 
Und zum Schluss noch eine Frage: "Wann beginnt ihr eigentlich mit dem Überlegen für Weihnachtsgeschenke?" Gibt es noch mehrere Leute, die im Juli schon anfangen, oder bin nur ich so verrückt?  
 
Eine schöne Woche wünscht euch, 
eure Lisi
26.7.11 11:21


Mein Buchkauf-Plan für 2011

Ähnlich wie die liebe Crini von Allaboutbooks habe ich mir nun auch einen Buchkaufplan für das restliche Jahr von 2011 überlegt, damit ich erstens nicht mehr wahllos kaufe und zweitens auch mein SUB endlich mal wirklich eine Chance hat zu sinken.

  1. Pro gelesenen Buch wird 1€ zur Seite gelegt und es werden dann nur von diesem Geld neue Bücher gekauft. Dies heißt, ich muss mindestens 10 Bücher lesen, bei teueren Büchern auch mehr, bevor ich mir ein neues leisten kann.
  2. Die 10:1 Regel. Dies heißt, ich muss erst mal 10 Bücher lesen, bevor ich mir ein neues Buch kaufen darf, selbst wenn genügend Geld durch die oben genannte Regel zur Verfügung stehen sollte.
  3. Den SUB betreffend wende ich die 5er Regel an, dies heißt, sobald der SUB mal auf eine 5er Stelle gerutscht ist, darf er da nicht mehr drüber. Ein SUB von 145 darf beispielsweise nicht mehr überschritten werden, selbst wenn die zwei oben genannten Regeln einen Buchkauf zulassen würden.
  4. Es wird von nun an jede Buchkauffreie Runde, die in der Lovelybooksgruppe durchgeführt wird, mitgemacht, da diese sich doch immer ganz gut niedergeschlagen haben. 
  5. Ausgenommen von den obigen Regeln sind höchstens Gewinnspiele, aber da ich nicht wirklich an vielen teilnehme, lassen die meinen SUB nicht wirklich sehr in die Höhe wachsen.

Ich denke, wenn ich mich wirklich brav an diese Regeln halten werde, was ich fest vorhabe, dann sollte mein SUB auf lange Sicht mal schrumpfen. Und man muss ja nicht alle Neuerscheinungen sofort haben...

Habt ihr auch so Regeln um euren SUB ein bisschen schrumpfen zu lassen? Teilt sie mir doch mit, ich bin ja immer sehr neugierig. 

Liebe Grüße Lisi

26.7.11 15:31


"Sing you home" - Jodi Picoult

Hallo ihr Lieben,
da bei mir ja immer noch einige Rezensionen ausstehen, habe ich beschlossen zuerst mal die für die "I'm in English" Challenge nachzuholen, zumindest so Stück für Stück. Heute bringe ich euch also meine Rezension zu "Sing you home" von Jodi Picoult. 
 
 

"I remember my mother telling me that, when she was a little girl in Catholic school, the nuns used to hit her left hand every time she wrote with it. Nowadays, if a teacher did that, she'd probably be arrested for child abuse. The optimist in me wants to believe sexuality will eventually become like handwriting: there's no right way or wrong way to do it. We're all just wired differently.

It's also worth nothing that, when you meet someone, you never bother to ask if he's right- or left- handed.

After all: Does it really matter to anyone other than the person holding the pen?"

Max und Zoe sind seit 9 Jahren verheiratet, seit 5 Jahren versuchen sie ernsthaft ein Baby zu bekommen, was jedoch aufgrund ihrer Fruchtbarkeitsprobleme eine ziemliche Schwierigkeit darstellt. Schließlich verwenden sie Invitrofertilisation, wo Embryos mit dem Sperm des Vaters injiziert und dann in Zoey implantiert werden. Nach zwei Fehlgeburten scheint es endlich zu funktonieren, aber nach 28 Wochen endet alles in einer Totgeburt.

Dies führt dazu, dass Max aufgibt und sich von Zoey scheiden lässt, da er der Ansicht ist, dass sie besessen davon ist, ein Baby zu bekommen. Er zieht zu seinem super religiösen Bruder und seiner Schwägerin und konvertiert nach kurzer Zeit zum Christentum. Zoe scheint den Zeitverlauf ihres Lebens zu verlieren und erst nachdem sie in einer ihrer Klienten Vanessa eine gute Freundin findet, schafft sie es, das Versagen ihrer Ehe und ihr Versagen Mutter zu werden zu überwinden. Mit der Zeit verwandelt sich ihre Freundschaft in etwas anderes und Zoe findet heraus, dass sie sich in Vanessa verliebt hat, die sie ebenfalls liebt.

Als sich herausstellt, dass drei der Embryoeier die Zoe und Max gemeinsam geschaffen haben noch am Leben sind, planen Zoe und Vanessa diese in Vanessa einzupflanzen, um sich ihren Kinderwunsch doch noch erfüllen zu können. Max jedoch, der nun ein strenggläubiger Christ und daher gegen lesbische Personen, verweigert seine Zustimmung, was im Endeffekt zu einem Gerichtsverfahren um die Vormundschaft der Embryos führt.

Meine Meinung:

Ich verstehe nun, warum es heißt, dass Jodi Picoults Bücher nur dann gelesen werden sollen, wenn man wirklich die Zeit hat, sie in einem Rutsch durchzulesen. Dieses Buch ist das beste Beispiel dafür, man kann nicht mehr aufhören es zu lesen. Die Geschichte wird im Präsens erzählt, aus der Sicht von Zoe, Max und sogar Vanessa und es ist wirklich gut gemacht. Die Charaktere selbst waren sehr realistisch für mich, sogar wenn sie schlimme Sachen gemacht haben, wie beispielsweise Max. Zoe arbeitet als ein Musiktherapeut, sie spielt Musik für ihre Patienten um ihre geistige Gesundheit erneut herzustellen. Ich habe es genossen, über diesen Beruf mehr zu erfahren, da ich keine Ahnung hatte, dass er überhaupt existiert.

Aber was mir an diesem Buch am meisten gefallen hat, war dass es ohne predigend zu wirken, eine unvoreingenommene Sicht gibt über die Reaktion und Meinung der Gesellschaft zu lesbischen und schwulen Personen. Die christliche Seite wird als die „böse“ Seite beschrieben, obwohl ich sehr wohl weiß, dass es tolerante Christen gibt.

Das Buch war allerdings etwas lang und manchmal etwas wiederholend. Das Ende war eigentlich ganz okay, allerdings wurden einige Fragen, die ich noch hatte, nicht beantwortet, wie die Sache mit Lucy ausging. Jedoch war das Ende ein bisschen unrealistisch, weil jeder bekommen hat, was er wollte, wenn man mal von Reid absieht.

Alles in allem habe ich das Buch allerdings sehr gerne gelesen und ich empfehle es weiter für jeden, der nicht nur gerne etwas mehr Einsicht in lesbische oder schwule Personen haben will sondern auch gerne wissen will, was Unfruchtbarkeit für eine Last für betroffene Frauen darstellen kann.

 Liebe Grüße eure Lisi

 
27.7.11 09:52


Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de