Something pure to burn the darkness background
Jahresrückblick 2010

So, ein Buch habe ich am 30.12.2010 noch ausgelesen, und es war leider das letzte für 2010, da ich am 31.12 überhaupt nicht zum Lesen gekommen bin. Insgesamt habe ich also 78 Bücher ausgelesen, das macht 28.105 Seiten. Mein täglicher Durchschnitt der gelesenen Seiten beträgt also ca. 79 Seiten.

Gelesen: 78 Bücher | 28.105 Seiten

01. Lara Adrian - Gefährtin der Schatten (400 Seiten) 01.01.2010

02. Lara Adrian - Gesandte des Zwielichts (400 Seiten) 05.01.2010

03. Lara Adrian - Gebieterin der Dunkelheit (398 Seiten) 06.01.2010

04. Lara Adrian - Geliebte der Nacht (462 Seiten) 06.01.2010

05. Lara Adrian - Geschöpf der Finsternis (416 Seiten) 09.01.2010

06. Lara Adrian - Gefangene des Blutes (416 Seiten) 13.01.2010

07. Mike Gayle - The To-Do List (352 Seiten) 15.02.2010

08. Frank Warren - A Lifetime of Secrets: A PostSecrets Book (144 Seiten) 16.02.2010

09. Nalini Singh - Engelskuss (432 Seiten) 23.02.2010

10. Cecilia Ahern - The Gift (320 Seiten) 05.03.2010

11. Sarah Dessen - Keeping the Moon (228 Seiten) 19.03.2010

12. Sarah Dessen - Along for the Ride (432 Seiten) 31.03.2010

13. Alexandra Ivy - Der Kuss des Blutes (464 Seiten) 02.04.2010

14. P.C. & Kristin Cast - Tempted (319 Seiten) 06.04.2010

15. Nalini Singh - Gefangener der Sinne (430 Seiten) 17.04.2010

16. P.C. & Kristin Cast - Burned (352 Seiten) 08.05.2010

17. Alexandra Ivy - Nur ein einziger Biss (448 Seiten) 09.05.2010

18. Stephenie Meyer - The Short Second Life of Bree Tanner: An Eclipse Novella (192 Seiten) 12.06.2010

19. Lauren Kate - Fallen (464 Seiten) 29.06.2010

20. Jodi Picoult - Die Wahrheit meines Vaters (538 Seiten) 11.07.2010

21. Lynda Hilburn - Kismet Knight, Vampirpsychologin (459 Seiten) 13.07.2010

22. Marc Levy - Solange du da bist (277 Seiten) 14.07.2010

23. Marc Levy - Zurück zu dir (332 Seiten) 15.07.2010

24. Marc Levy - Bis ich dich wiedersehe (299 Seiten) 17.07.2010

25. Gaurav Suri & Hartosh Singh Bal - Eine gewisse Ungewissheit oder der Zauber der Mathematik (446 Seiten) 18.07.2010

26. Jodi Picoult - Second Glance (425 Seiten) 19.07.2010

27. Suzanne Collins - Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele (415 Seiten) 20.07.2010

28. Suzanne Collins - Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe (431 Seiten) 23.07.2010

29. Tahar Ben Jelloun - Le racisme expliqué à ma fille (138 Seiten) 24.07.2010

30. Donna Leon - Venezianisches Finale (345 Seiten) 28.07.2010

31. Marieke van der Pol - Brautflug (512 Seiten) 01.08.2010

32. Jutta Profijt - Kühlfach 4 (255 Seiten) 03.08.2010

33. Isabel Ashdown - Am Ende eines Sommers (352 Seiten) 05.08.2010

34. Mike Gayle - The Life & Soul of the Party (327 Seiten) 08.08.2010

35. Lara Adrian - Gezeichnete des Schicksals (380 Seiten) 10.08.2010

36. Nalini Singh - Engelszorn (391 Seiten) 11.08.2010

37. Andreas Izquierdo - Apocalypsia (624 Seiten) 13.08.2010

38. Leah Cohn - Der Kuss des Morgenlichts (432 Seiten) 15.08.2010

39. Waris Dirie - Brief an meine Mutter (224 Seiten) 18.08.2010

40. Waris Dirie - Schmerzenskinder (239 Seiten) 19.08.2010

41. Waris Dirie - Schwarze Frau, weißes Land (352 Seiten) 20.08.2010

42. Joy Fielding - Heartstopper (387 Seiten) 24.08.2010

43. Matt Haig - Die Radleys (432 Seiten) 26.08.2010

44. Kathy Reichs - Bones to Ashes (310 Seiten) 29.08.2010

45. Brigitte Giraud - Im Schatten der Wellen (123 Seiten) 29.08.2010

46. Nalini Singh - Branded by Fire (358 Seiten) 31.08.2010

47. Jutta Profijt - Im Kühlfach nebenan (224 Seiten) 01.09.2010

48. Nalini Singh - Blaze of Memory (390 Seiten) 09.09.2010

49. Morton Rhue - Fame Junkies (317 Seiten) 10.09.2010 (StadtLesen Linz)

50. Nalini Singh - Bonds of Justice (358 Seiten) 12.09.2010

51. Christoph Kock - Ich bin dann mal offline: ein Selbstversuch Leben ohne Internet und Handy (272 Seiten) 14.09.2010

52. Krystyna Kuhn - Das Tal: Das Spiel (299 Seiten) 14.09.2010

53. Krystyna Kuhn - Das Tal: Die Katastrophe (308 Seiten) 15.09.2010

54. Douglas Coupland - Generation A (359 Seiten) 20.09.2010

55. Maxime Chattam - Alterra: Die Gemeinschaft der Drei (389 Seiten) 22.09.2010

56. Neil Gaiman - Stardust (224 Seiten) 25.09.2010

57. Paolo Giordano - Die Einsamkeit der Primzahlen (368 Seiten) 29.09.2010

58. Jackson Pearce - Drei Wünsche hast du frei (288 Seiten) 30.09.2010

59. Maxime Chattam - Alterra: Im Reich der Königin (400 Seiten) 09.10.2010

60. KeinBuch (167 Seiten) 12.10.2010

61. Cecilia Ahern - Thanks for the Memories (512 Seiten) 16.10.2010

62. Kelley Armstrong - Schattenstunde (416 Seiten) 17.10.2010

63. Jochen Krautz - Ware Bildung: Schule und Universität unter dem Diktat der Ökonomie (249 Seiten) 23.10.2010

64. Rebecca James - Die Wahrheit über Alice (320 Seiten) 31.10.2010

65. Kelley Armstrong - The Awakening (360 Seiten) 31.10.2010

66. Kelley Armstrong - The Reckoning (391 Seiten) 06.11.2010

67. Nalini Singh - Play of Passion (352 Seiten) 12.11.2010

68. Krystyna Kuhn - Das Tal: Der Sturm (265 Seiten) 13.11.2010

69. Lara Adrian - Taken by Midnight (336 Seiten) 16.11.2010

70. Nora Melling - Schattenblüte: Die Verborgenen (352 Seiten) 17.11.2010

71. Lilith Saintcrow – Jill Kismet – Dämonenmal (364 Seiten) 21.11.2010

72. Paul McEuen – Spiral (388 Seiten) 25.11.2010

73. Joachim Gaertner – Ich bin voller Hass – und das liebe ich (186 Seiten) 29.11.2010

74. Kimberly Derting – Bodyfinder: Das Echo der Toten (400 Seiten) 03.12.2010

75. Alexandra Ivy – Im Bann der Nacht (480 Seiten) 04.12.2010

76. Franz Schultheis – Humboldts Albtraum: Der Bologna- Prozess und seine Folgen (195 Seiten) 14.12.2010

77. Lauren Oliver – Before I Fall (480 Seiten) // 28.12.2010

78. Bree Despain – Urbat: Die Gabe (480 Seiten) // 30.12.2010

 

 Erworben:

- gekauft: 59 Bücher
- Ausgaben: 836,64 €

Insgesamt: -17

Neuer Sub-Stand für 2011: 162


1.1.11 22:07


Lesevorsätze für 2011!

Nun, ich habe mir einige Lesevorsätze gefasst, die ich hier mal reinschreiben werde:

1. Alle Bücher, die ich 2010 gekauft und noch nicht gelesen habe, möchte ich lesen, vorher wird kein neues Buch gekauft. Ich muss also die folgenden lesen:

2010 gekaufte, ungelesene Bücher:

01. Marc Levy – Le premier jour // 04.06.2010

02. Lilith Saintcrow – Jill Kismet – Schattenjagd // 13.08.2010

03. Kami Garcia – Sixteen Moons – Eine unsterbliche Liebe // 18.08.2010

04. Andreas Izquierdo – König von Albanien // 18.08.2010

05. Jeanine Krock – Flügelschlag // 18.08.2010

06. Marion Zimmer-Bradley – Das Schwert von Avalon // 10.09.2010

07. Lauren Kate – Torment // 14.09.2010

08. Suzanne Collins – Mockingjay // 18.09.2010

09. Anna Gavalda – Je l’aimais // 24.09.2010

10. Félix J. Palma – Die Landkarte der Zeit // 11.10.2010

11. Emile Durkheim – Der Selbstmord // 08.11.2010

12. Bortz/Döring – Forschungsmethoden und Evaluation für Human- und Sozialwissenschaftler // 17.11.2010

13. Sharon Ashwood – Hexenlicht // 17.11.2010

14. Markus Zusak – Die Bücherdiebin // 27.11.2010

15. Alia Yunis – Feigen in Detroit // 30.11.2010

16. Melinda Madj Abonji – Tauben flliegen auf // 16.12.2010

17. Rachel Ward – Numbers – Time to Run // 18.12.2010 (Weihnachtsgeschenk Chrissie)

18. Rachel Ward – Numbers – Chaos 2 // 18.12.2010 (Weihnachtsgeschenk Chrissie)

19. Joy Fielding – The Wild Zone // 22.12.2010

20. Anna Gavalda – 35 kilos d’espoir // 22.12.2010

21. Delphine de Vigan – Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin // 29.12.2010

2. Ich möchte 100 Bücher im Jahr 2011 lesen:


3. Ich möchte meinen SUB, der nun auf 162 Büchern steht bis Anfang 2012 auf unter 100 bringen. 

Wünscht mir viel Erfolg und ich wünsche euch allen ein gutes neues Jahr 2011 und viel Lesespaß!

Liebe Grüße, eure Lisi

2.1.11 10:47


"Urbat: Die dunkle Gabe" - Bree Despain

Hallo ihr Lieben,

hier liefere ich euch noch eine Rezension vom Jahr 2010 nach, die ich nicht mehr vor dem Jahreswechsel verfassen konnte.

 

xx Grace Divine, die Tochter eines Pfarrers, ist das perfekte Mädchen, mit einem perfekten Bruder und einer wundervollen Familie. Das einzige Erlebnis, dass dies stört, passierte eines Nachts drei Jahre zuvor. Dieses Erlebnis bescherte ihrem Bruder Narben und sorgte dafür, dass ihr bester Freund Daniel verschwand und niemand will ihr erzählen, was damals passiert ist. 3 Jahre später taucht Daniel in ihrer Kunstklasse auf. Graces Bruder lässt sie versprechen keine Zeit mit Daniel zu verbringen, aber Grace kann nicht anders, sie fühlt sich von Daniel angezogen. Als Menschen tot auf den Straßen auftauchen und kleine Tiere zerrissen werden, fängt die Bevölkerung an von einem Monster zu reden, das durch die Straßen streift. Hat dies etwas mit Daniels Rückkehr zu tun? Wie hängt es mit dieser schicksalhaften Nacht vor drei Jahren zusammen?

Ich habe dieses Buch zu Beginn wirklich sehr gemocht, es spielt in einer High School und Grace ist ein braves Mädchen, das versucht das Richtige zu tun. Sie besitzt einen scharfen Sinn für Humor von Zeit zu Zeit, aber er zeigt sich nicht durch die ganze Geschichte. Daniel ist der gefährliche und dunkle Typ. Ich mochte es auch, wie Grace mit dem Druck umging, die Pfarrers Tochter zu sein, und dass ihr Verhalten ein Beispiel für die ganze Gemeinde setzen musste. Ebenfalls interessant fand ich, dass Grace innerhalb des Verbandes ihrer Familie blieb und nicht auf ein Internat kam, wie es in vielen dieser Bücher vorkommt. Am besten fand ich jedoch, dass Grace und Daniel eine gemeinsame Vergangenheit vorweisen können und sich ihre Liebe zueinander Schritt für Schritt entwickeln konnte. Das Ende war also gut geschrieben, wenn es auch etwas abrupt kam, es wird jedoch ein zweites Buch erscheinen.

Grace liebt Daniel, sagt sich jedoch, als sie die Wahrheit über ihn heraus findet, dass es zu gefährlich ist und sie nicht in seiner Nähe bleiben kann. Dennoch versucht sie im Endeffekt seine Probleme zu lösen und riskiert schließlich sogar ihre Seele, um ihn von seinem Fluch zu befreien. Ich war ernsthaft ein bisschen enttäuscht, als ich an dieser Stelle ankam, da es mich doch sehr an Twilight erinnert hat und man als Leser mehr oder weniger schon erraten konnte, was passieren konnte. Die Wendung um Graces Bruder hat mich dann doch überrascht, aber ich war trotzdem etwas enttäuscht.

Hinzu kommt noch, dass Grace nicht wirklich weiß, was sie will. In dem einen Moment hasst sie Daniel und sagt ihm, er soll sie in Ruhe lassen und in den nächsten Minuten rennt sie zu ihm hin, gesteht ihm ihre Liebe und bittet ihn zu bleiben. Wenn ich an Daniels Stelle wäre, hätte ich Grace verlassen, da dieses Gefühlswirrwar nichts für mich wäre. Wie oben bereits erwähnt, mochte ich das Ende. Da geschah eine Sache, die ich nicht vorausgeahnt hatte und es war eine angenehme Überraschung.

Ich bin gespannt auf den zweiten Teil, werde ihn mir aber sicher nicht gleich kaufen, da mich auch der erste etwas enttäuscht hat.

Bewertung:  3/5 Sternen

2.1.11 18:38


Liebster Blog Award

Hallöchen ihr Lieben,
ich habe doch tatsächlich einen Award erhalten und zwar den Liebster Blog Award von  Splitterherz, vielen Dank liebe Marie!
 
 
Du bist getaggt worden & möchstest teilnehmen?
*Erstelle einen Post, indem du das Liebster-Blog-Bild postest & die Anleitung reinkopierst (=der Text den du gerade liest). 
*Außerdem solltest du zum Blog der Person verlinken, die dir den Award verliehen hat & sie per Kommentar in ihrem Blog informieren, dass du den Award annimmst & ihr den Link deines Award Posts da lassen.
*Danach überlegst du dir 3 - 5 Lieblingsblogs, die du ebenfalls in deinem Post verlinkst & die Besitzer jeweils per Kommentar-Funktion informierst, dass sie getaggt wurden und hier ebenfalls den Link des Posts angibst, in dem die Erklärung steht.
 
Ich "verleihe" jetzt auch mal diesen Award, an die Blogs, die ich in letzter Zeit am liebsten lese:
 
 Liebe Grüße und einen schönen Abend,
Lisi
 
2.1.11 21:06


Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin - Delphine de Vigan

xx In diesem Buch begegnet man zwei Hauptpersonen, auf der einen Seite erzählt Delphine de Vigan von Mathilde, einer Witwe, die nach dem Tod ihres Mannes alleine für ihre drei Kinder sorgen muss. Mathilde ist Abteilungsleiterin und wird von diesem Beruf ausgefüllt, ihre Arbeit wird anerkannt. Auf der anderen Seite lernen wir Thibaut kennen, ein Arzt, dessen Verstümmelungen an den Händen es ihm verwehrt haben, seinen Traumberuf, Chirurg auszuüben. Diese zwei Einzelschicksale werden von der Autorin ausführlich beleuchtet, zwei Menschen, deren Leben sich am 20. Mai ganz einschneidend ändern werden. Ein Tag, der von einer Wahrsagerin prophezeit wurde.

Leider hat Mathilde ihre Freude am Beruf verloren, von einem Tag auf den anderen ist sie Mobbing von ihrem direkten Vorgesetzten ausgesetzt, sie wird nach allen Regeln der Kunst schikaniert. Angefangen hat es damit, dass sie einmal ihrem Chef in einer Sitzung Widerspruch geleistet hatte, seither setzt dieser alles daran, Mathilde beruflich und auch physisch zu zerstören. Und er beherrscht dies leider sehr gut, da sie nicht wirklich weiß, wie sie sich dagegen zur Wehr setzen kann.

Delphine de Vigan erzählt in diesem Roman sehr genau den Tagesablauf dieses 20. Mai, sie beschreibt die inneren Gedanken und Qualen von Mathilde erstaunlich detailiert und genau. Man sieht die unterdrückte Wut, die Hilflosigkeit, die Verzweiflung, das Aufbegehren und schließlich die Resignation, alle diese Gefühle werden beschrieben, De Vigan schont ihre Leser nicht. Dies hilft aber auch, sich in die Person hineinzuversetzen.

Auch Thibaut hat persönliche Kämpfe, die er führen muss. Er lebt in einer unbefriedigenden Beziehung, fühlt sich wie erstarrt und war trotzdem bisher nicht in der Lage seine Partnerin zu verlassen. Bis zu jenem 20. Mai, an dem er alles auf eine Karte setzt und sich ein Herz fasst. Und was Thibaut innerlich längst gewusst hatte, wird zur Gewissheit, als seine Partnerin die Trennung emotionslos zur Kenntnis nimmt und sogar noch danke sagt. Durch Thibauts Geschichte behandelt die Autorin Lieblosigkeit, die Unfähigkeit Emotionen zu empfinden und sich einsam fühlen trotz einer Beziehung.

Werden sich Mathildes und Thibauts Wege kreuzen? Diese Frage stellt sich der Leser während der gesamten Geschichte. Dieses Buch hat mich nachdenklich und erschüttert zurück gelassen, es lässt einem die Umwelt in einem anderen Licht sehen und gründlicher über die eigenen Handlungen im Leben nachdenken.

Bewertung: 3/5 Sternen

 Noch einen schönen Abend wünscht euch

eure Lisi

3.1.11 20:56


Bücherstatistik zum Downloaden

Hallöchen ihr Lieben,
ich habe gestern etwas entdeckt, dass ich unbedingt mit euch teilen muss. 
 
Wer kennt das nicht, man liest gerne und viel und möchte am Ende des Jahres eine Statistik haben, die einem die gelesenen Bücher, die Seiten, die gekauften Bücher mit den Ausgaben, eventuell noch den Durchschnitt der Bewertungen und die Lesedauer anzeigt? 
 
Und man ist leider, so wie ich, ein hoffnungsloser Fall, was die Benützung von Excel angeht, sodass keine, aber auch wirklich keine Chance besteht, dass man sich so etwas selber zusammenbaut?
 
Nun, man muss Glück haben und über Sally's tolle Seite stolpern, wo sie so nett ist und ihre wahnsinnig tolle Statistik nicht nur veröffentlicht, sondern auch noch zum Download anbietet. 
Schaut hier und ihr werdet nicht enttäuscht werden!
 
Vielen herzlichen Dank an Sally, für all die Arbeit und Mühe die du dir für uns gegeben hast! Ich liebe deine Statistik und werde sie totsicher auch dieses Jahr wieder verwenden.
 
Und dann empfehle ich auch so noch ein bisschen auf Sallys Seite zu schmöckern, da sie sehr interessante Dinge darauf hat.   
 
Noch einen schönen Tag wünscht euch,
eure Lisi
4.1.11 07:57


Mein Blog bekommt Verstärkung!

Guten Morgen, meine Lieben!
 
Ich möchte euch nur kurz die erfreuliche Mitteilung machen, dass mein Blog Verstärkung bekommt und ihr in Zukunft nicht nur meine Reviews lesen könnt, sondern dass sich meine gute Freundin Phoebe ebenfalls hier heimisch einrichten und hoffentlich fleisig über die Bücher, die sie so liest bloggen wird. 
 
Der Blog ist schon ziemlich umgebaut, wundert euch halt nicht, wenn der Stapel ungelesener Bücher bei Phoebe noch leer ist, dafür fanden wir bisher noch keine Zeit, dies wird dann so nach und nach kommen. 
 
Liebe Phoebe, danke noch einmal, dass du mitmachst, du hast mir damit gestern eine sehr große Freude gemacht, wie du vermutlich während unseres Chats gemerkt hast. *dich knuddel*
 
Noch einen wunderschönen Tag wünscht euch eure überglückliche
Lisi
5.1.11 07:57


Neues Layout & Bookcrossing

Hallo ihr Lieben!
 
 Ich habe zwei Neuigkeiten, die ich euch heute berichten möchte:
 
1. Neues Layout
Wie ihr sehen könnt, habe ich das Layout komplett umgebaut, erstens um Platz für meine Freundin Phoebe zu schaffen und zweitens, weil es meiner Ansicht einfach an der Zeit war ein neues Layout zu gestalten. Wenn ich ehrlich bin, ich konnte das ganze grau einfach nicht mehr sehen und habe mich daher auf die Suche nach einem neuen Layout gemacht, dass ich erfreulicherweise auch gefunden habe. Ich finde, es ist nun übersichtlicher und freundlicher für das Auge.
 
2. Bookcrossing.com
Ich weiß nicht, wie viele von euch schon von der Aktion Bookcrossing gehört haben, aber ich habe mich schon vor einiger Zeit dort registiert, gestern ist meine Schwester beigetreten und wir haben kurzerhand gemeinsam unser erstes Buch heute in meiner Heimatstadt freigelassen. 

Freie Bücher im öffentlichen Raum: BookCrossing.com


BookCrossing.com ist nicht nur eine Website, sondern ein Community-Konzept, mit dem Ziel, Bücher zu "befreien" und öffentliche Lesezirkel zu fördern. Das Konzept ist genial und einfach erklärt: die drei R's des Bookcrossing sind Read, Register and Release.

Man nimmt also ein paar Bücher, die man entweder nicht mehr braucht oder aber so gut findet, dass man der Ansicht ist, dass mehr Menschen sie lesen sollten. Diese registriert man auf BookCrossing.com und bekommt dann eine Book-Crossing-ID (BCID). Unter dieser Nummer ist das Exemplar des Buches dann auf der Seite von BookCrossing zu finden, und sie wird mit einem Hinweis in das Buch hineingeschrieben, entweder per Hand oder mit Labels zum Ausdrucken. Diese gibt es sowohl auf Englisch als auch in anderen Sprachen. Anschließend ist das Buch "befreit" und kann an Freunde weitergegeben oder aber einfach "in the Wild" released werden. 

In letzterem Fall macht es wohl Sinn, das Buch an einem Ort auszusetzen, an dem man davon ausgeht, dass es von potenziellen FinderInnen, die vielleicht sogar im Internet nachsehen, gefunden wird. Außerdem kann man auf der Website den Ort angeben, an dem man es released hat. Andere Bookcrosser können sich so automatisch per E-Mails über Releases an Orten, die sie abonniert haben, informieren lassen.

Findet man ein solches Buch, oder bekommt es von einem Bekannten weitergereicht, so kann man nun die Book-Crossing ID des Buches auf BookCrossing.com angeben, und einen Journaleintrag verfassen: Hier hat man die Gelegenheit zu erwähnen, wie und wo man an das Buch gekommen ist, und wie man es fand. Dazu muss man noch nicht einmal registriert sein. Außerdem lässt sich der Status eines Buches ändern, also ob es zu haben ist, gelesen wird oder sich momentan auf Reisen befindet.

Wer mag, kann auch einen Ort als eine Crossing-Zone etablieren. So erfahren andere BookCrossing Mitglieder, durch ein Hinweisschild, dass an diesem Ort Bücher "gecrossed" werden.

Mir persönlich kommt der "Peer-to-Peer" Ansatz ganz vernünftig vor, also Bücher nicht gerade auf eine Parkbank in den Regen legen, sondern unter den Bekannten austauschen oder in den offiziellen BookCrossing Zonen in der eigenen Stadt hinterlegen. Ansonsten sind irgendwelche Cafes, die Uni, diverse Studentenheime oder eventuell auch Schulen gute Ziele um Bücher zu "befreien".

Und dann habe ich beim Suchen im Internet einen Artikel der Oberösterreichischen Nachrichten gefunden, die über eine Bookcrossingaktion in Linz berichten, welche am 8. September 2011 stattfinden wird. 

 Zum Schluss noch ein Zitat, dass ich ganz nett fand:

"Regalhaltung ist Bücherquälerei."


Ich verbleibe mit lieben Grüßen,

eure Lisi

6.1.11 14:14


Das erste Lebenszeichen...

Erst mal, ein ganz herzliches Danke an die liebe Lisi! Über die Einladung zur Blog-Kooperation habe ich mich außerordentlich gefreut! Freue mich natürlich jetzt noch.

Als Einstieg (also, für mich in die Welt des Bloggens) ein Jahresrückblick 2010:

1.) Xaver Bayer - Heute könnte ein glücklicher Tag sein // 188 Seiten // 11.01.2010
2.) Julie Kenner - Demons Are Forever [E] // 292 Seiten // 31.01.2010
3.) John Katzenbach - Das Rätsel // 680 Seiten // 14.05.2010
4.) Grit Poppe - Andere Umstände // 334 Seiten // 18.05.2010
5.) Julie Kenner - Deja Demon [E] // 326 Seiten // 22.05.2010
6.) Julie Kenner - Demon Ex Machina [E] // 309 Seiten // 20.06.2010
7.) Richard Dawkins - Der Gotteswahn [S] [U] // 534 Seiten // 29.06.2010
8.) Dan Brown - The Lost Symbol [E] // 509 Seiten // 18.07.2010
9.) Leigh Redhead - Peepshow // 301 Seiten // 20.07.2010
10.) Richard Laymon - Vampirjäger // 444 Seiten // 27.07.2010
11.) Lara Adrian - Geliebte der Nacht // 462 Seiten // 19.09.2010
12.) Peter Singer - Leben retten [S] // 228 Seiten // 13.10.2010
13.) Lara Adrian - Gefangene des Blutes // 409 Seiten // 23.10.2010
14.) Stephen King - Salem's Lot [E] // 456 Seiten // 24.10.2010
15.) John Katzenbach - Der Professor // 555 Seiten // 05.12.2010
16.) Richard Brautigan - Ende einer Kindheit // 135 Seiten // 19.12.2010
17.) Daniel Glattauer - Die Vögel brüllen // 243 Seiten // 23.12.2010
18.) Daniel Glattauer - Der Weihnachtshund // 224 Seiten // 27.12.2010

Legende: [E]...Englisch || [S]...Sachbuch || [U]...Uni

Bilanz: 18 Bücher mit insgesamt 6.629 Seiten, davon 5 englische Bücher, 2 Sachbücher und ein Buch das auch auf der Uni beim Studium geholfen hat.

Evaluierung: 2010 war, wie davor 2009, kein optimales Lesejahr, die "10.000 Seiten"-Grenze wurde tragischerweise nicht erreicht. Mit den gelesenen Bücher herrschte grundsätzlich allerdings natürlich Zufriedenheit. Englische waren auch im Verhältnis ausreichend dabei.

Ziele 2011:
  • 10.000 Seiten (mindestens, wird es mehr, auch ok)
  • 25 Bücher (das müssten eigentlich mehr als 10.000 Seiten werden!)
  • 12 englische Bücher (I'm in...English Challenge)
  • 3 Sachbücher (unabhängig von Uni)
  • 1 französisches Buch


Liebe Grüße,
Phoebe
7.1.11 14:37


Buchkauffrei Runde 8: Zwischenstand #1

Hallo ihr Lieben,
hier kommt nun einmal mein bisheriger Zwischenstand für diese Runde:
 
8. Runde 01.01.2011 - 15.02.2011
 
Start SUB: 162
Aktueller SUB: 163
gelesen: -1
geliehen: +2
aussortiert: -1
Geschenke: +1
Berufsbed. Käufe: 0
Leseexemplare: 0
Rückfall: 1
Strafbuch: 1
Gelesene Seiten: 256
 
01. Delphine de Vigan - Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin (256 Seiten) // 02.01.2011
 
Abstimmung Strafbuch bisher:
The Other Side of the Story - Marian Keyes: 2
Seidentanz - Federica de Cesco: 2
The Harlequin - Laurell K. Hamilton: 1
 
Schauen wir mal, was im Endeffekt für ein Buch dann rauskommt. 
 
SUB-ENTWICKLUNG IM JÄNNER 2011:
 

 
---
 
Dann noch etwas anderes: Ich war gestern das erste Mal beim KHG Lesekreis und ich muss sagen, dass ich total begeistert bin. Erstens sind es total nette Menschen und zweitens wurde wirklich angeregt diskutiert. Ich hatte zwar das Buch, dass wir lesen "Tauben fliegen auf" noch nicht ganz beendet, aber dafür habe ich zwei weitere Empfehlungen bekommen:
  • Michaela Murgia: Accabadora
 
 
Inhaltsangabe:
Wie Mutter und Tochter leben Bonaria Urrai und die sechsjährige Maria zusammen. Die Bewohner des sardischen Dorfes sehen den beiden verwundert nach und tuscheln, wenn sie die Straße hinunterlaufen. Dabei ist alles ganz einfach: Die alte Schneiderin hat das Mädchen zu sich genommen und zieht es groß, dafür wird Maria sich später um sie kümmern. Als vierte Tochter einer bitterarmen Witwe war Maria daran gewöhnt, »die Letzte« und eine zuviel zu sein. Nun hat sie ein eigenes Zimmer in dem großen reinlichen Haus Bonarias, wo alle Türen offen stehen und sie jeden Raum betreten darf. Doch ein Geheimnis umweht die stets schwarz gekleidete, wortkarge Frau, die mitunter nachts, wenn Maria schlafen soll, Besuch erhält und dann das Haus verlässt. Es scheint, als würde Bonaria in zwei Welten leben. Das Mädchen spürt, dass sie nicht danach fragen darf. Erst sehr spät entdeckt sie die ganze Wahrheit. Michela Murgia erzählt in einer schnörkellosen, poetischen Sprache aus einer scheinbar fernen, doch kaum vergangenen Welt. Von zwei Generationen, zwei Frauenleben, von einem alten, lange verschwiegenen Beruf. Dieser Roman ist sinnlich, radikal und verblüffend gegenwärtig.
  • Martin Mosebach: Was davor geschah
 
 
Inhaltsangabe:
Es ist eine gefährliche Frage, die bereits den Keim einer Eifersucht enthält: Wie war das eigentlich mit dir, bevor wir uns kannten? Die beiden sind seit Kurzem ein Paar, und sie stellt ihm jene Frage. Seine Antwort wird zu einem Gespinst aus Wahrheit und Dichtung, einem wahren Lügenpalast, errichtet aus soliden Bausteinen von Wirklichkeit. Auf der Bühne Frankfurts inszeniert Martin Mosebach, mit detektivischer Genauigkeit und meisterhafter Sprachkunst, ein böses Spiel von Liebe und Zufall.

Das Buch Was davor geschah werden wir als nächstes lesen und zwar sollen wir bis zum nächsten Mal bis Seite 100 lesen. Das nächste Treffen wird am 1.2 stattfinden, die genaue Uhrzeit wird noch bekanntgegeben und ich freue mich schon sehr darauf.

Bis zum nächsten Mal,
eure Lisi
 
Sources: Die Inhaltsangaben wurden von Lovelybooks übernommen.   
13.1.11 07:58


 [eine Seite weiter] Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de